Sven Berghaus sichert der 1. Mannschaft das Unentschieden

Die 1. Mannschaft konnte in der Bezirksklasse  einen unerwarteten Punktgewinn gegen die favorisierte Mannschaft aus Kriftel feiern. Die Mannschaft aus Kriftel rekrutiert sich aus einer Reihe von routinierten Spielern, die allesamt schon in höheren Klassen aufgeschlagen haben.

Das Team um Mannschaftsführer Marcel Jandl musste dagegen auf Rico Diehl verzichten. Für Diehl wurde aus der zweiten Mannschaft Thomas Alisch aufgeboten, der im hinteren Paarkreuz aber leer ausging.

Außerdem wurde in der Rückrunde der in der zweiten Mannschaft eine hervorragende Saison spielende Sven Berghaus (Foto), erstmals als Stammspieler eingesetzt und konnte gleich mit zwei Einzelerfolgen einen gelungenen Einstand leisten.

Auch im vorderen Paarkreuz gelangen Enejas Hadzikaric und Marcel Jandl ebenso wie Nihad Malikic im mittleren Paarkreuz mit starken Leistungen, jeweils ein Spielgewinn. Entscheidend für das überraschende Unentschieden, waren letztlich die Doppel. Hier konnte Bremthal mit zwei gewonnen Anfangsdoppeln durch Hadzikaric/Jandl und Hans Becker/Alisch sowie im Schlussdoppel Hadzikaric/Jandl in überzeugender Manier drei Spielgewinne erzielen, was am Ende das Unentschieden rettete.

Die 4. Mannschaft musste in der 2. Kreisklasse gegen die routinierte Mannschaft aus Sulzbach antreten und feierte einen überraschenden, aber auch umso wichtigeren Erfolg gegen den Tabellenzweiten.

Entscheidend war am Ende der Gewinn beider Doppel mit jeweils 3:2 Sätzen. Insgesamt gingen fünf Spiele über die volle Distanz von fünf Sätzen, wobei die Bremthaler Spieler nervenstark vier davon für sich entscheiden konnten. Am Ende stand es 6:4 für Bremthal (nach Sätzen 20:21 und nach Bällen 388:402). Stark spielte Dong Shang auf Position 1, der beide Einzel gewinnen konnte. Ebenfalls überzeugen konnte Alexander Muchin, der erstmals an der Position 2 spielte und wie Mannschaftsführer Reinhold einen Punkt zum Sieg bei steuerte. Robert Wylenzek auf Position vier, konnte viele Sätze knapp gestalten und sammelte in seiner ersten Saison gegen das starke hintere Paarkreuz von Sulzbach weiter wichtige Spielerfahrung.

Die Jugendmannschaft hatte im Spiel gegen die Mannschaft der SG Hattersheim einen schweren Stand und musste eine 3:7-Niederlage hinnehmen. Besonders erwähnenswert sind die beiden Spielgewinne von Leon Weber, dessen Trainingsfleiß sich immer mehr auszahlt und der eine starke Leistung bot. Den dritten Spielgewinn steuerte der routinierte John Kropp bei, während Liliya Ivanova und Noah Chraplak diesmal leer ausgingen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Nihad M. (Dienstag, 30 Januar 2018 17:09)

    Super Sven :-)

    TT-Grüße,
    Nihad

  • #2

    Gregor M. (Mittwoch, 31 Januar 2018 14:09)

    Sauber Männerz! Hehe ;-)

    Gruß
    Gregor M.